Facebook

Wir suchen Verstärkung!

Wahnsinn... der Storch war schon wieder da....

Unglaublich... der Storch war schon wieder da....

Der Storch war schon wieder da...

mehr...

mehr...

Einsatz 211
21.09.2017 - 09:26 Uhr

BAB A3 Rohrbrunn

Einsatz 210
20.09.2017 - 10:39 Uhr
Öl Land - Ölspur ausgedehnt
Kreisstraße AB 4/AB 5, Kreuzung Rothenbuch bis Waldaschaff

Einsatz 209
17.09.2017 - 20:15Uhr
VU 2 - VU mehrere PKW
BAB 3 km 236,5 WÜ

mehr...

Warnungen DWD
Quelle: www.DWD.de


First Responder

Eine Idee setzt sich durch - Ersthelfer in Feuerwehrmontur

Für die schnelle Eingreifmannschaft hat sich der Begriff “First Responder” (engl.: erste Antwort, oder zuerst Eintreffender) durchgesetzt. Die First Responder sind ein zusätzliches Glied in der Rettungskette zwischen der Laienhilfe und dem qualifizierten Rettungsdienst.

Sie Stellen aber keine Konkurrenz zu den traditionellen Rettungsorganisationen da.

Als First Responder kommen Einheiten der örtlichen Feuerwehr als organisierte Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zum Einsatz und zwar dann, wenn der Rettungsdienst auf Grund langer Anfahrten oder wegen Überlastung nicht rechtzeitig eintreffen kann.

First Responder ist aber auch deshalb notwendig, weil die aktive Hilfe der Bevölkerung im Rahmen von Notfällen immer mehr zurückgeht.

Als therapiefreies Intervall wird die Zeit zwischen Eintritt eines lebensbedrohlichen Zustandes bis zur Erstversorgung durch das Rettungsdienstpersonal bezeichnet. Aus diesem Grund hat sich die Freiwillige Feuerwehr Waldaschaff dazu entschieden Ihnen schneller professionelle Medizinische Hilfe zu kommen zu lassen. Dies minimiert größere gesundheitliche Schäden und fördert die schnellere Genesung.

Die alarmierten Feuerwehrkräfte ergreifen dabei Maßnahmen wie zum Beispiel:

  • Sicherung / Wiederherstellung von Bewusstsein, Atmung und Kreislauf
  • Herz - Lungenwiederbelebung evtl. Frühdefibrillation
  • Wundversorgung
  • Retten aus dem Gefahrenbereich
  • Einweisen von Orts unkundigen Rettungsdienstpersonal
  • Transport der Besatzung des Rettungshubschraubers vom Landeplatz zur Einsatzstelle
  • Rückmeldung an die Rettungsleitstelle, bzw. Lagemeldung an den anfahrenden Rettungsdienst

Da in Waldaschaff kein Rettungswagen stationiert ist und die nächsten Rettungswachen in Weibersbrunn bzw. Aschaffenburg liegen ergeben sich durch den Einsatz von First Respondern in der Notfallhilfe signifikante Vorteile:

  • Die Helfer vor Ort haben meist eine sehr gute Ortskenntnis und sind so oftmals schneller beim Patienten
  • Das therapiefreie Intervall wird wesentlich verkürzt.
  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen können zwischen fünf und zehn Minuten früher als bisher eingeleitet werden.
  • Schnelle Rückmeldungen an den Rettungsdienst sind möglich und erleichtern diesem die Vorbereitung des Einsatzes, z.B. geeignete Klinik kann schneller gesucht werden.
  • Der Rettungsdienst wird eingewiesen und unterstützt.
  • Der Rettungshubschrauber kann ggf. eingewiesen werden, die Besatzung wird zur Einsatzstelle transportiert.

© 2007 - 2017 - Freiwillige Feuerwehr Waldaschaff
- Kontakt | Gästebuch | Impressum -