Facebook

Wir suchen Verstärkung!

Zwei neue First Responder

Änderungen HLF 20 - neuer MZ 16

Hochzeit bei der Feuerwehr Waldaschaff

mehr...

mehr...

Einsatz 269
18.11.2017 - 21:00 Uhr
THL 1 - Ölspur
Ortsgebiet

Einsatz 268
17.11.2017 - 07:40 Uhr
First Responder
Waldaschaff, Ortsgebiet

Einsatz 267
15.11.2017 - 09:45 Uhr
THL 1 - Technische Hilfe klein
Waldaschaff, Ortsgebiet

mehr...

Warnungen DWD
Quelle: www.DWD.de


Bürgerservice - Rauchmelder

Rauchmelder retten Leben!

In Deutschland gibt es jährlich über 200.000 Brände, bei denen etwa 800 Personen getötet werden. Mehr als 6.000 Menschen werden hierdurch teils schwerst verletzt. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 3,5 Milliarden Euro.

Ein Großteil der Brände mit verletzten und getöteten Menschen wütet in Wohnungen oder Wohnhäusern. Ursache hierfür sind oft technische Defekte. Die meisten Brände brechen in den Abendstunden, bzw. in der Nacht bis in die frühen Morgenstunden aus, wobei hier die häufigsten Todesfälle zu beklagen sind.

Fast alle, in Zahlen ca. 95 % aller Brandtoten, sterben allerdings nicht durch die direkte Einwirkung der Flammen, sondern an dem tödlich wirkenden Brandrauch. Bei Brandausbruch entstehen die tödlichen Brandgase wie Kohlenmonoxid und Kohlendioxid. In vielen Fällen ist auch Blausäure mit dabei. Diese Gase entstehen selbst bei einem Schwelbrand und haben bereits nach wenigen Atemzügen tödliche Wirkung. Der Brandrauch wirkt einschläfernd und erstickend. Im Brandrauch wird sehr oft selbst in der vertrauten Wohnung die Orientierung verloren.

Die Brandgefahr ist nie zu unterschätzen

Rund 800 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht nur Fahrlässigkeit: Sehr oft lösen technische Defekte Brände aus, die ohne vorsorgende Maßnahmen wie Rauchmelder zur Katastrophe führen. Brände werden in Privathaushalten vor allem nachts zur tödlichen Gefahr, wenn alle schlafen, denn im Schlaf riecht der Mensch nichts.

Kleine Helfer mit großer Wirkung

Die lebensrettenden Rauchmelder sind nicht größer als eine Kaffeetasse, unauffällig, leicht zu installieren und überall im Fachhandel erhältlich. Hochwertige Rauchmelder mit VdS-Zeichen funktionieren nach einem optischen Prinzip, das eine zuverlässige Raucherkennung und entsprechende Alarmmeldung ermöglicht. Rauchmelder sollten batteriebetrieben sein, um auch bei Stromausfall zu funktionieren. Bevor die Batterie ausgetauscht werden muss, ertönen bei diesen Geräten rechtzeitig Warnsignale.

Batteriebetriebene Rauchmelder sind die optimale Lösung zum Nachrüsten im Wohn-, Büro- und Objektbereich. Sie sind ohne zusätzliche Kabelverlegung zu installieren.

Diese Rauchmelder arbeiten unabhängig vom Stromkreis. Beim Erwerb sollte auf das VdS-Siegel geachtet werden. Die Notwendigkeit des Batteriewechsels wird ca. 30 Tage, bevor die Batterie entladen ist, durch einen wiederkehrenden Signalton angekündigt. Außerdem können mehrere Rauchmelder per Funk untereinander vernetzt oder mit einer Zentrale verbunden werden.

Bei Fragen können Sie uns gerne unter dem Kontakt-Formular auf unserer Website kontaktieren.

© 2007 - 2017 - Freiwillige Feuerwehr Waldaschaff
- Kontakt | Gästebuch | Impressum -